Reinigung

Wenn du zuhause bist:

  • Wasche den Cup immer zuerst mit kaltem Wasser aus, danach erst mit warmem, sonst kann er sich verfärben.
  • Während der Periode ist es nicht notwendig die Menstruationstasse mit Seife zu reinigen. Falls es dir jedoch lieber ist, solltest du milde Seife benutzen, deren Ph-Wert an die Vagina angeglichen ist.
  • Achte darauf, dass du beim Auswaschen die kleinen Löcher unter dem oberen Rand nicht vergisst.
  • Am besten stülpst du die Tasse beim Reinigen auch mal um, damit du sie von innen leichter säubern kannst.
  • Die Zahnbürste kann ein geeignetes Hilfsmittel sein, für die Löcher oder hohle Stiele eignen sich Interdentalbürsten oder Zahnstocher sehr gut. So gründlich musst du sie jedoch nicht bei jedem wechsel reinigen!
  • Achtung: Benutze keine scharfen Putzmittel, um die Menstruationstasse zu reinigen. Wenn sie unangenehm riecht, kannst du ein wenig Obstessig mit ins Wasser geben.

 

Wenn du unterwegs bist:

  • Ist gerade kein Waschbecken in der Nähe der Toilette, kannst du ganz einfach passende Reinigungstücher oder eine Flasche Trinkwasser benutzen.
  • Wenn du wirklich gar nichts anderes hast, tut es für ein Mal auch normales Toilettenpapier. Einfach auswischen und wieder einsetzen.

 

Desinfizieren (vor dem ersten Tragen und nach jeder Mens):

Nach der Menstruation sollte die Tasse ein mal gründlich gereinigt werden, bevor sie wieder in Ihrem Täschchen verschwindet.

  • Einen kleinen Topf mit Wasser füllen und zum Kochen bringen. Den Cup einlegen und mind. 10-20 Minuten (mit Deckel) kochen lassen. Wer keinen Deckel nimmt bitte aufpassen, dass nicht das ganze Wasser verdampft oder der Cup womöglich anbrennt. Ein Schuß Essig im Wasser verhindert Kalkablagerungen am Cup (mit Essig sparsam umgehen damit das Material des Cups nicht angegriffen wird).
    Ob man einen extra Cup-Topf benutzt oder einen, den man sonst auch zum Kochen verwendet, bleibt jedem selbst überlassen.
    TIPP:
    Man kann den Cup in einen Schneebesen stecken damit er unter Wasser bleibt und gleichzeitig nicht am Topfboden liegt falls das Wasser komplett verkochen sollte.
     
  • Auch in der Mikrowelle kann der Cup gereinigt werden. Dazu einfach ein Behältnis, z.B. einen unserer Steri-Becher nehmen und mit Wasser befüllen (der Cup muss ganz von Wasser bedeckt sein). Danach ganz einfach in die Mikrowelle oder in den Ofen stellen. Wichtig: Der Deckel muss einen Spalt geöffnet sein.
    *Mikrowelle: bei 1000 Watt für 2-3 Minuten (beim ersten Mal länger)
  • Zum Desinfizieren des Cups eignen sich auch speziell hergestellte Tabletten, wie sie auch für die Reinigung von Baybschnullern verwendet werden. Hier im Shop bekommst du dazu spezielle Desinfektionsbecher. Alternativ kann man auch einen Babyflaschensterilisator verwenden.