Die Menstruationstasse

(1 Kundenrezension)

 

Alles, was du über alternativeMonatshygiene wissen musst! – von Ladyways

 

11,95 15,00  inkl. MwSt.

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Eine Menstruationstasse hat im Vergleich zu herkömmlichen Tampons und Binden viele Vorteile: Sie hält bis zu 12 Stunden, ist schadstofffrei, bei einer Lebensdauer von bis zu 10 Jahren absolut kostengünstig und erzeugt keinen zusätzlichen Müll. Der Cup ist somit eine echte umweltbewusste Alternative zur herkömmlichen Monatshygiene. Die Anwendung verlangt lediglich etwas Vorwissen und Übung.
»Die Menstruationstasse« bietet ein echtes Grundlagenwerk für die Verwendung des Cups: Wie finde ich die richtige Größe und positioniere die Tasse richtig? Wie reinige ich den Menstruationscup nach der Anwendung und wie bewahre ich ihn richtig auf? Was gibt es für Qualitätskriterien, auf die ich achten sollte? Außerdem werden gängige Mythen aufgeklärt und häufige Fragen beantwortet.

Zusätzliche Informationen

Paperback oder EBook

eBook, Paperback

1 Bewertung für Die Menstruationstasse

  1. Malin Philipp

    Was habe ich von dem Buch erwartet?
    Eine detaillierte Anleitung, wie ich die passende Tasse für mich finde, ein bisschen was zur Geschichte, die Handhabung und Tipps für die häufigsten Anwendungsfehler.
    All das findet man auch in dem Buch, aber darüber hinaus noch so viel mehr!

    Nach einer kurzen Einleitung, weshalb dieses Buch überhaupt entstanden ist, geht es los mit den wichtigsten Infos zur weiblichen Anatomie und dem Zyklus – das wichtigste, um überhaupt Menstruation und die Funktion von Menstruationstassen zu verstehen – mit besonderem Fokus auf den Muttermund und einer Anleitung, wie man diesen ertasten kann, und die Beckenbodenmuskulatur.
    Das Buch handelt aber nicht nur von Tassen, sondern befasst sich mit der Menstruation im anatomischen und gesellschaftlichen Sinne als Ganzes. Neben der Tasse werden also auch alternative Hygieneartikel in Hinblick auf Funktion und Nachhaltigkeit vorgestellt, noch bevor sich die Tasse von ihrer besten Seite zeigt. Man erfährt, welche verschiedenen Tassenformen und -stiele es gibt und für wen welche Tasse ganz pauschal eher mehr oder weniger geeignet ist.
    Danach kommt das Herzstück des Buches – die Anleitung, welche Daten man über seinen Körper sammeln muss, um die perfekte Tasse für sich selbst zu finden und die bekannte Ladyways-Größenvergleichstabelle aller Tassen.
    Nachdem man die passende Tasse nun finden kann, wird aufgeklärt, wie die Tasse gefaltet, getragen, geleert, gereinigt und aufbewahrt werden kann. Natürlich alles auch mit Tipps, was man tun kann, wenn es mal nicht so läuft wie im Bilderbuch.
    Darauf folgt ein Kapitel mit Infos über die Geschichte, zum Material und dem Herstellungsprozess, auch wieder in Hinblick auf die Nachhaltigkeit.
    Und dann kommt das Kapitel, das mir mit am besten gefallen hat: Menstruation in der Gesellschaft, das Bild von menstruierenden Frauen in der Werbung, Frauen, die sich Monatshygiene nicht leisten können, Free Bleeding. Darüber, dass Binden in der Werbung mit blauem Wasser übergossen werden und danach strahlend weiß sind, habe ich mir vorher noch nie Gedanken gemacht, aber macht deutlich, dass Menstruation auch in Deutschland im Jahr 2020 immer noch irgendwo ein Tabu darstellt und dass es wichtig ist, mit anderen Frauen und Männern darüber zu sprechen.
    Zum Abschluss werden nochmal die häufigsten Fragen beantwortet und Erfahrungsberichte geteilt.

    Ich bin ein großer Fan der Menstruationstasse und auch von „Die Menstruationstasse“. Obwohl ich behaupten würde, dass ich auch vor dem Buch schon ziemlich viel über die Tassen wusste, konnte ich doch aus jedem Kapitel noch die ein oder andere Neuheit mitnehmen.
    Das Buch zu lesen fühlte sich an, wie ein tolles Gespräch mit jemandem, der für die Tassen brennt. Es ist kein Sachbuch mit reinen Fakten, sondern man hat wirklich das Gefühl, dass man ganz am Anfang abgeholt wird und ein ganzheitliches Bild über Menstruation, Hygieneartikel und natürlich die Tassen erhält, man wird dazu angeregt, seinen Körper zu erforschen, Dinge kritisch zu hinterfragen und die Menstruation nicht nur als „seine“ Tage zu betrachten, sondern sich auch über den Tassenrand hinaus mit Nachhaltigkeit und gesellschaftlichen Aspekten auseinanderzusetzen.
    Zwischendurch finden sich immer wieder tolle Illustrationen und Kästchen mit wissenswerten Zahlen und Fakten. Es werden viele Mythen und Unklarheiten richtiggestellt (wie z.B. über das Hymen oder die Verwendung von Tassen trotz Spirale oder Kupferkette).

    Obwohl immer wieder betont wird, dass jede Frau die passende Tasse bzw. die passende Monatshygiene für sich persönlich finden muss, hat mir ein Punkt in dem Buch gefehlt. Es wird zwar darauf eingegangen, dass es Frauen gibt, für die die Tasse vielleicht nicht geeignet ist (wenn man allgemein Schmerzen beim Tragen hat, sich selbst noch nicht bereit dazu fühlt etc.), aber ganz zum Ende des Buches erzählen nur Frauen von ihren Erfahrungen mit Ladyways, die nun glücklich mit ihrer Tasse sind und vielleicht auch trotz Startschwierigkeiten nie mehr etwas anderes wollen.
    Aber was ist mit den Frauen, die vielleicht schon die 7. oder 8. Tasse nach Beratung gekauft haben und trotzdem noch nicht glücklich sind, weil irgendetwas nicht passt? Ich habe schon von einigen Frauen gehört, die wirklich nichts lieber täten als eine Tasse zu tragen, aber der Meinung sind, dass es für sie einfach nicht die richtige Tasse gibt. Ganz gleich, was die Ursache für diese negativen Erfahrungen ist, hätte ich mir – um das ganzheitliche Bild der Tasse zu vervollständigen – im letzten Kapitel wenigstens einen Bericht von einer Frau gewünscht, die mit der Tasse nicht glücklich geworden ist, obwohl sie wirklich alles darangesetzt hat, die richtige Tasse zu finden, und wieder auf herkömmliche Monatshygiene umgestiegen ist.

    Alles in allem kann ich dieses Buch aber wirklich nur empfehlen. Es ist klein und handlich, toll gegliedert, schön illustriert und sowohl für Personen geeignet, die bereits Tassen nutzen und mehr über darüber erfahren wollen, als auch für solche, die sich noch nie mit Menstruationstassen, alternativer Monatshygiene oder auch Menstruation überhaupt befasst haben.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dir auch gefallen …

Ladyways macht Urlaub

Bei Ladyways wird
vom 13.9. bis zum 6.10.
nichts versendet!

Bestellungen sind erst wieder
ab dem 3.10. möglich.